RIFT - Entwickler bestätigen DDoS-Angriff

Bei Trion Worlds, den Schöpfern der Spiele RIFT und ArcheAge, sieht man sich derzeit mit einer DDoS-Attacke konfrontiert. In einem Forenbeitrag bestätigen die Entwickler den Angriff und bekräftigen, Sorge dafür zu tragen, die Täter zu schnappen und etwaige Konsequenzen der Attacke zu lindern.

RIFT - Entwickler bestätigen DDoS-Angriff

Der Nutzer Ocho aus dem Community Team von RIFT schreibt im offiziellen Forum:

Nach den Wartungsarbeiten in der letzten Nacht, hat das Nacht-Team einen DDoS-Angriff bestätigt, der aktuell den Angeboten von Trion gilt. Wir arbeiten im Moment eng mit unsereren Partnern zusammen, um die Effekte des Angriffes zu lindern und sicherzugehen, dass die Täter gefasst werden.

Unsere Spiele laufen und die Open Beta von ArcheAge schreitet wie geplant voran. Solange der Angriff aber noch andauert, kann sich das auf die Netzwerk-Stabilität auswirken und die Webseite könnte nicht erreichbar sein. Außerdem kann es sein, dass ihr beim Einloggen die Funktion "Code erneut senden" wählen müsst, falls euch keine E-Mail erreicht hat.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Wir von GamersPress tun dies natürlich auch. Unterhalb dieser Zeilen haben wir auf die offizielle Mitteilung verlinkt. Wenn es Neuigkeiten über das Ausmaß der Angriffe gibt, persönliche Daten entwendet wurden oder der ganze Spuk wieder vorbei ist, erfahrt ihr es hier bei uns. Für gewöhnlich ist ein DDoS-Angriff für die Entwickler und Spieler aber in erster Linie eines: nervig. Sensible Daten sind in der Regel nicht in Gefahr, die Angreifer machen sich schlichtweg einen Spaß daraus, Dienste lahmzulegen.